Orient-Wraps mit Hühnchen

Habt ihr schon einmal Wraps mit Zimt gegessen? Ich auch nicht – bis ich für euch eine ungewöhnliche Wrap-Kombination kreieren wollte. Ausprobieren, schmausen, staunen!

Zutaten

  • Weizentortillas
  • Hühnerfleisch
  • Tomaten
  • Eisbergsalat
  • Gurke
  • Gouda oder Emmentaler
  • Naturjoghurt
  • Mayonnaise
  • Zitronensaft
  • Currypulver
  • Zimt
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

Für die Sauce einen Becher Joghurt, 2 EL Mayo, 1 EL Zitronensaft, 1/2 TL Curry und 1/2 TL Zimt vermengen und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Danach kalt stellen.

Hühnerfleisch je nach Pingeligkeit von Knochen, Sehnen und Fett befreien (ich bin dabei so pingelig wie beim Sortieren meiner Items in RPGs). Mit Currypulver, Salz und Pfeffer rundum würzen und bei mittlerer Hitze unter mehrmaligem Wenden anbraten.

Fleisch, Tomaten und Gurken in Scheiben schneiden, Käse reiben und Salat in Streifen schneiden.

Ans Layout von Pizzen denken und die Tortillas nach Belieben mit Salat, Tomaten, Gurken und Fleisch belegen. Anschließend Käse darüberstreuen und mit der Sauce beträufeln. Auf einer Seite etwas Whitespace lassen und die Wraps mit dem Overload beginnend zusammenrollen. Geil, oder?

Hast du's gekocht und willst ein Foto hierhin laden?

Lade einfach ein Bild auf Twitter oder Instagram mit Hasthag #KasuomisOrientWraps und es landet automatisch hier! (Kann bis zu 30 Minuten dauern)

Kasuomis Senf

Anstatt den fertigen Wrap zu servieren, verteilt man die Zutaten am besten separat am Tisch. So kann sich jeder seinen für sich perfekten Wrap zusammenpuzzlen.

Anstatt den fertigen Wrap zu servieren, verteilt man die Zutaten am besten separat am Tisch. So kann sich jeder seinen für sich perfekten Wrap zusammenpuzzlen.